Home Ägypten Bali Lombok Sulawesi Philippinen Malediven Seychellen Mexiko Italien Deutschland Kontakt

Schnorcheln

Tauchen - Reisen


Sambirenteng & Tulamben/Bali

Idyllische Nordküste von Bali


2007 ging´s das erste Mal nach Indonesien - an die Nordküste Balis ins Alam Anda Hotel in Sambirenteng. Die Fahrt vom Flughafen dauert mehr als drei Stunden. Sobald der verkehrsträchige Großraum Denpasar hinter uns liegt, führt die Straße erst durch malerische Reisfelder, dann immer höher zu den Vulkanen hinauf, bis man am Rand der Caldera um den Gunung Batur herumfährt mit grandiosem Blick auf den Vulkan. Dann geht’s hinab zur abgeschiedenen Nordküste Balis.


Das Alam Anda ist für mich eins der schönsten Hotels, die ich besucht habe, und der Bungalow mit Meerblick und offenem Bad war ein Traum. Allerdings darf man nicht geräuschempfindlich sein - die Brandung reißt lautstark die Wackersteine am Strand hin und her.





















Und damit sei schon der einzige Mangel der Nordküste hier erwähnt - der Strand aus Kieseln und Steinen. Für Schnorchler und Taucher mit Füßlingen ist der Einstieg ins Wasser weniger ein Problem, aber für einen Anhänger von Barfußflossen wie mir war der Einstieg barfuß beim Tauchen mit all dem Gewicht eine Qual. Zum Glück erkannte mein einheimischer Helfer aus der Tauchbasis meine Not, trug das Gerät über die Brandungszone ins Wasser und wartete schon, wenn ich nach dem Tauchgang zurückkam. Extra Trinkgeld war ihm sicher!!


Der steinige Strandbereich setzt sich über längere Teile der Küste fort; das Tauch-Terminal Tulamben, von dem aus man das Wrack der Liberty betaucht, hat noch größere Wackersteine.























Beim Schnorcheln in die Farbpalette gefallen


Unter Wasser war der Strand des Alam Anda eine farbenfrohe Freude. Weichkorallen, Hartkorallen, Tischkorallen, Schwärme kleiner Barsche, bunte Federsterne, die Eier der Spanischen Tänzerin (auch „Servietten“ genannt) - soviel Farbe! Doch auch die Bereiche mit schwarzem Lavasand boten optische Kontraste und so manche Überraschung. Eines Mittags schnorchelte ich im seichtesten Wasser am Strand und schaute einem großen Einsiedlerkrebs zu, der meinte, im dunklen Sand unsichtbar zu sein. Das Riff fällt auf ca. 10 Meter an der Riffkante ab. Großfisch sah ich wenig, dafür frühmorgens einen Einheimischen mit Harpune, über den man sich in der Tauchbasis sehr ärgerte.






Ladevorgang läuft...

Alam Anda Bali copyright Steffi Habermeier Alam Anda Bali copyright Steffi Habermeier Alam Anda Bali copyright Steffi Habermeier Tulamben Einstieg Liberty Bali copyright Steffi Habermeier

Mein Bungalow

Was hätte ich nur ohne ihn gemacht?!

Der Pool des Alam Anda

Steiniger Einstieg in Tulamben

Tipp: Bali bereisen!




Bali bereisen