Home Ägypten Bali Lombok Sulawesi Philippinen Malediven Seychellen Mexiko Italien Deutschland Kontakt

© Steffi Habermeier 2013-201

Schnorcheln

Tauchen - Reisen


Lembeh/Sulawesi

Lembeh Sulawesi copyright Steffi Habermeier Lembeh Sulawesi copyright Steffi Habermeier Lembeh Sulawesi copyright Steffi Habermeier

Lembeh Resort

Moon-headed sidegill slug Euselenops luniceps copyright Steffi Habermeier Lembeh Sulawesi copyright Steffi Habermeier

Lembeh Strait

Wonderpus-Dame transportiert Eier copyright Steffi Habermeier

Wonderpus-Dame transportiert Eier

Mein Schlafzimmer

Moon-headed sidegill slug

Euselenops luniceps

Relaxtes Schnorcheln und Tauchen in der Lembeh Strait

2013 packte mich die Sehnsucht nach Lembeh - und ich entdeckte, dass die Divers´ Lodge Lem-beh Privatboote anbietet! Also buchte ich spontan ein Privatboot für mich ganz allein und reiste 2013 wieder nach Lembeh. Es war so schön, dass ich 2014 gleich wieder kam!


Die Divers´ Lodge Lembeh liegt etwas abgelegen, dafür war meine Bungalows wunderschön, 2013 mit Lagunenblick, 2014 mit Vulkanblick, das Essen hervorragend (das leckere Obst!!) und die Hotel-anlage im Schatten eines lichten Waldes. Die Bun-galows groß und wunderschön in der Natur gele-gen. Nur schade, dass man in der Lagune nicht schnorcheln darf - Würfelquallen…


Auch das Tauchen - sensationell - hier klicken!

Divers Lodge Lembeh Lagune copyright Steffi Habermeier Bitung Lembeh Sulawesi copyright Steffi Habermeier

Blick vom Bungalow Penyu auf die Lagune

Hotellobby

Die Divers´ Lodge Lembeh liegt am Südende der Insel, d.h. die Anfahrten zu den Tauchplätzen und den unten genau beschriebenen Schnorchelplätzen sind etwas länger, da man meist am geschäftigen Hafen von Bitung und am War Monument vorüberfährt.

Monument Bitung Lembeh Sulawesi copyright Steffi Habermeier

Schnorcheln - nicht Tauchen - in der Lembeh Strait

Schnorchler in der Lembeh Strait sind seltene Exoten. Die Resorts sind auf 100% Tauchen eingestellt, aber ich bat die Crew meines Boots, in den Oberflächenpausen bei Schnorchelplätzen zu ankern - einer der vielen Vorteile eines Privatboots! Unten möchte ich vier Schnorchelplätze an den klassischen Tauchplätzen der Lembeh Strait vorstellen, Nudi Falls, Makawide, Nudi Retreat und der Rumpf des alten Boots bei Teluk Kembahu II. Am schönsten waren Nudi Falls und die Umrundung der Felsinsel Makawide. Auch Schnorcheln mit Quallen war klasse! Und eine große Herausforderung zum Fotografieren. Allerdings fiel mir mehr als einmal bei meinen Schnorchelgängen überall in der Lembeh Strait auf, dass es „sea lice“ gab - nesselndes Plankton. Nach ein paar Minuten ohne Neoprenanzug wurde es zunehmend unangenehm im Wasser… Ob das an der Jahreszeit lag zu Beginn der Regenzeit?

Nudi Falls Makawide Nudi Retreat TK II
Tauchen in Lembeh

Tongonkan-Häuser

Tau-Tau-Puppen

Tipp: Eine Reise durch Südsulawesi ins exotische Toraja-Land

Tana Toraja

Kurz nach Mitternacht kletterte ich in Bitung aufs Boot und setzte über auf die kleine Insel Lembeh. Mond, Sterne und die Lichter von Bitung - romantischer ging´s nicht! Und mein Bungalow im Lembeh Resort war ein kolonialer Traum. 2013 und 2014 kehrte ich nach Lembeh zurück in die Divers´ Lodge Lembeh - hier klicken!

Ich habe mich also mit meiner kleinen Kompaktkamera neben halbzenterschweren Ausrüstungen ins Wasser getraut - und hab auf 20 Metern Tiefe im dunklen Dämmerlicht bei geringer Visibilität meine Mittaucher neu kennengelernt. Bis dahin war ich der Meinung, dass man unter Tauchern kollegial und hilfsbereit sei, ein Buddy eben. Nun, die Straße von Lembeh und meine Mittaucher haben mich von dieser naiven Sichtweise geheilt. Dort, unter ehrgeizigen Fotografen, ist sich jeder selbst der Nächste, und zuerst an einem spektakulären Objekt zu sein, ist oberstes Gebot, selbst unter Einsatz von Ellenbogen. Auch kollegial nach nicht allzu langer Zeit das Motiv Mittauchern zu überlassen, tritt nur dann ein, wenn sich das Motiv aus dem Staub macht.


Fazit: Nächstes Mal Tauchen in Lembeh nur mit Privatboot - angeboten von Divers´ Lodge Lembeh.


Die Straße von Lembeh ist die Heimat von Critters. Critters - was ist das? Critters sind zumeist kleine Meeresbewohner, die auf dunklem Sand und Schlick in der Meerenge zwischen Bitung und der Insel Lembeh leben. Sie sind Überlebenskünstler - da die Wasser der Meerenge ganzjährig am Grund wenig bewegt werden, aber andererseits wenig natürliche Schlupflöcher auf dem dunklen Vulkansand („muck“) vorhanden sind, haben sich die Tiere angepasst: Sie vertrauen auf Mimikry, also Tarnung, oder sie vertrauen auf Gift - oder auf beides.

Critters sind bizarr, erstaunlich, aufregend - und ein Paradies für Unterwasserfotografen. Viele der Critters bewegen sich kaum, selbst wenn sie permanent von UW-Fotografen mit Profiausrüstungen geblitzdingst werden. Kein Wunder, dass die Straße von Lembeh das Dorado von Profi-UW-Fotografen und ambitionierten Amateuren ist.


Mit einer kleinen Canon Ixus ohne externen Blitz geht hier niemand ins Wasser - außer mir! Aber trotzdem muss ich mich mit mei-nen Bildern nicht verstecken :-)

Lembeh Strait beim Lembeh Resort

Spiny Devilfish copyright Steffi Habermeier

Spiny Devilfish

Geniales Critters-Tauchen


Mit einem Privatboot bekam das Tauchen für mich eine ganz neue Dimension - Entspannung und indi-viduelles Erforschen der Unterwasserwelt ganz ohne Stress.

Schnorcheln vor dem Lembeh Resort

 

Nudi Retreat


Von Nudi Retreat waren 2014 die Coleman Shrimp vom Dive Spot verschwunden, die Electric File Clam war jedoch noch vorhanden :-) Beim Schnorcheln zeichnet sich Nudi Retreat durch eine kleine Wand aus und durch große Korallenteppiche. Besonderes Extra: Eine Wand, die nur aus scharf-kantigen kleinen Austern besteht!

Makawide


Auf jeden Fall um die kleine Insel Makawide herum schnorcheln! Makawide hat zwei Tauchplätze, North and South, so dass man Makawide praktisch mit einem Schnorcheltrip verbinden kann. Federsterne rollen sich im Strömungsschatten zusammen; Korallenteppiche breiten sich von der Tiefe bis zur Brandung aus; Fische sind zahlreich und bunt vertreten.

Nudi Falls


Am schönsten ist die Lembeh Strait über der Kante von Nudi Falls - die leuchtenden Farben in der Vormittagssonne, der Blick die Wall hinab… Unerwartet und zauberhaft. Mit etwas Glück gibt’s Flö-tenfische, und mit etwas Pech gibt’s Quallen…

Schnorcheln am farbenfrohen Hausriff der Divers´ Lodge Lembeh



Divers Lodge Lembeh Sulawesi copyright Steffi Habermeier

Strand der Divers´ Lodge Lembeh

Teluk Kembahu II…


…bei Insidern nur „TK II“ genannt, einer der legendären Muck-Diving Spots von Lembeh - und hier ankert ein altes Schiff, an dessen Rumpf sich ein eigener Mikrokosmos angesiedelt hat. Beim Tauchen ist es spektakulär, bei TK II unter dem Boot aufzutauchen - die herabhängenden roten Weichkorallen, die Putzergarnelen, die Krebse, die Schnecken, Farben überall. Auch beim Schnorcheln hatte ich meinen Spaß am Boot von TK II - aber zugegebenermaßen ist es beim Tauchen noch toller! Deshalb hier auch ein paar Tauchfotos als Vergleich.

Schnorchelspaß im Tauch-Dorado

Tauchen Lembeh Schnorcheln Divers Lodge Lembeh Schnorcheln Lembeh Resort Schnorcheln Lembeh Strait

 2011 erfüllte mir den Traum jedes ambitionierten Muck-Diving Tauchers -


Die Straße von Lembeh


…und entdeckte schönes Schnorcheln dort!

2013 fand ich das Hausriff ziemlich verzichtbar zum Schnorcheln und voller Müll, 2014 bei sonnigem Wetter und flachem Meer war es farbenfroh, voller Röhrenwürmer, Schwärmen von Fischen und mit Anemonenfischen allerorts. Nach drei Stunden vertrieben mich die Quallen, die mit der Strömung Ein-zug in die Bucht hielten, aber bis dahin hatte ich hunderte Fotos geschossen, eins schöner und far-benprächtiger als das andere.

2011 war meine Premiere in der Lembeh Strait - im Lembeh Resort, das auf voll auf Unterwasserfoto-grafie ausgerichtet ist. Hier geben sich Profis und anspruchsvolle Amateure die Klinke in die Hand. Das Resort ist gediegen und komfortabel, mein Bungalow war ein kolonialer Traum.

Für mich war Lembeh bei meinem ersten Besuch unter Wasser Stress. Nach zwei Tauchgängen war ich jedes Mal gerädert. Der Wettstreit unter den Mittauchern um die schönsten Motive setzte mir mit der Zeit zu. Also nutzte ich einen Nachmittag zum Schnorcheln und machte mich vom Lembeh Resort nach Süden auf. Die Sicht war nichts Besonderes, die Korallen und Bewohner auf den ersten Blick eher dürftig - gerade im Vergleich zu den Critters, die auf dem Grund der Meerenge leben. Dennoch hab ich auf meinem Schnorchelausflug Ungewöhnliches und Schönes gesehen.

Bitung Lembeh Sulawesi copyright Steffi Habermeier

Bungalow Musang