© Steffi Habermeier 2013-2016

Home Ägypten Bali Lombok Sulawesi Philippinen Malediven Seychellen Mexiko Italien Deutschland Kontakt

Schnorcheln

Tauchen - Reisen


Bangka/Sulawesi

Ein abgeschiedener Traum



Die kleine Insel Bangka ist der Nordspitze Sulawesis vorgela-gert.


Es gibt nur wenige Hotels auf der Insel; ich war im Murex Bangka, Schwesterresort des Murex Manado, das sich südwestlich von Manado mit Blick auf den Bunaken-Nationalpark befindet.







Um vom Murex Manado zum Murex Bangka per Auto und Boot zu gelangen, ist eine Odyssee durch den stehenden Verkehr von Manado erfor-derlich. Doch die Strapazen zahlen sich aus - Bangka ist ein Geheimtipp zum Tauchen!



Dem Hotel ist ein schönes Riff vorgelagert, an dem man auch bestens schnorcheln kann.






Das Murex Bangka besteht aus einer Handvoll traditioneller Bungalows, die in völliger Abge-schiedenheit an der Südspitze der Insel liegen. Wer Ruhe sucht, ist hier genau richtig!




















Die Bungalows sind einfach, aber funktional, und was mir besonders gefällt, ist das Freiluft- Badezimmer. Für den Standard sind die Preise jedoch relativ hoch, und ich hatte eine Zeitlang damit zu kämpfen, bis ich verstand, dass jeder Nagel und jede Hühnchenkeule eine lange und mühselige Anreise auf die abgelegene Insel hinter sich haben.




















Schnorcheln - Felder mit Anemonenfischen


Wenige Schritte vom Ufer entfernt befindet sich ein Areal, auf dem ein ganzes Feld von Anemonen wächst - mit der entsprechenden Dichte an Anemonenfischen! Die quirligen Kerlchen waren in ihrer Vielzahl und ständigen Bewegung gar nicht gut zu fotografieren….

























Das Hausriff wartete mit einigen Über-raschungen auf - zum Beispiel mit grünen Geweihkorallen mit rosa Spitzen und einem Schlangenaal.







Ladevorgang läuft...

Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier

Von hier aus legt das Boot nach Bangka (am Horizont) ab

Blick auf den Vulkan Gunung Klabat

Die Strandbungalows

Schnorcheln Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Schnorcheln Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Schnorcheln Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Schnorcheln Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Schnorcheln Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier

Das Murex Bangka

Tipp: Bangka ist Tauchers Traum!





















Von überbordenden Korallenriffen und Korallenstöcken über Tauchen auf schwarzem Sand am Paradise Pier („muck diving“) hin zu exotischem und schwer zu fotografierendem weißem Sand ist alles vorhanden. Nur fürs Steilwandtauchen muss man in den Bunaken-Nationalpark.




Tipp: Ausflug in den Tongkoko-Nationalpark


Der Tongkoko-Nationalpark auf dem Festland liegt Bangka beinah gegenüber. Im Nationalpark leben Tarsiere (auch Sulawesi-Koboldmaki genannt), winzige Halbaffen mit riesigen Augen. Sie verbringen den Tag in den hohlen Stämmen großer Ficus-Bäume und wachen in der Abenddämmerung auf. Langsam kriechen sie aus ihrem Versteck, setzen sich auf ihren Lieblingsplatz und ignorieren die Menschenmengen, die schon eifrig auf ihr Erscheinen warten. Ganze Heerscharen lassen Blitz-lichtgewitter auf die possierlichen Winzlinge mit ihren Glubschaugen herabprasseln, und die Guides tun alles, damit die Tierchen fotogen posieren. Nun, als ich dort war, haben die Tarsiere die Men-schen total ignoriert; die Guides konnten tun, was sie wollten, die Kleinen guckten nie genau in die Kamera. Recht haben sie!!!!







Nach wenigen Minu-ten sind die Tarsiere hellwach - und husch! sind sie auf und davon.









Auch eine Horde Schwarzer Makaken streift durch den Wald und wird von Verhaltensforschern stu-diert.


Eine Anzahl exotischer Tropenvögel ist im Nationalpark heimisch; wir guckten zu, wie ein großer fetter Tukan auf einem dünnen Ast saß, dieser mit Getöse entzwei schnappte und der Tukan ein paar Meter runterpurzelte, bis er sich auf seine Flügel besann :-)


Fazit: Der Tongkoko-Nationalpark lohnt sich. Folgendes mitnehmen: lange Hosen (hab hunderte Kletten von meinen Hosenbeinen gepflückt), feste geschlossene Schuhe, Autan, Kopfbedeckung, Taschenlampe (wenn der Tarsier wach wird, ist die Sonne weg!), Trinkgeld für den Guide. Am besten bei Trockenheit den Ausflug machen!


Tipp: Am besten den Ausflug über das Murex Manado buchen im Rahmen eines Transfers (An-/ Abreise). Man kann leider vom Murex Bangka aus nicht den Ausflug machen und am selben Abend wieder auf die Insel zurückkehren, sondern man muss die Nacht im Murex Manado verbringen - wahrscheinlich, weil ein Bootstransfer im Dunkeln zu gefährlich ist.

Tauchen Harlekingarnele Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Tauchen Anglerfisch Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Tauchen Anglerfisch Bangka Sulawesi copyright Steffi Habermeier Tongkoko Nationalpark Tarsier Sulawesi copyright Steffi Habermeier Tongkoko Nationalpark Tarsier Sulawesi copyright Steffi Habermeier

Tongonkan-Häuser

Tau-Tau-Puppen

Tipp: Eine Reise durch Südsulawesi ins exotische Toraja-Land

Tana Toraja